denlen
Kundenservice:
 
info@weinshop24.cc

Hinweis

Bestellen Sie noch für € 99,00 mehr und wir schenken Ihnen die Versandkosten! Gültig für Lieferung nach Österreich und Deutschland!

Ab sofort GRATIS GRUSSKARTE Ihrer Bestellung beilegen. Grußkarte auswählen

Blaufränkisch Hochberc 2017 - Gesellmann

Gesellmann, Mittelburgenland

Jahrgang: 2017
0,75 Liter
Alkoholgehalt: 14.5 %

Dieses Produkt enthält Alkohol und darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte seien Sie verantwortungsvoll im Umgang mit diesem Artikel.

€ 42,50
inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: € 56,67 / Liter
35 Stk verfügbar
Sofort versandfertig,
Lieferfrist 1-4 Werktage!
 

  • Blaufränkisch Hochberc vom Weingut Gesellmann

    Das Jahr 2017 begann mit einem sehr kalten und trockenen Januar, der sogar das Wasser im Neusiedler See gefrieren ließ. Während der Kälteperiode wurden die Weingärten vom letztjährigen Holz befreit, damit wieder Platz für die neuen Triebe ist. Ein außergewöhnlich milder März sorgte dafür, dass es zu einer frühen Entwicklung in den Weingärten kam. Zu den Osterfeiertagen Mitte April konnten wir in den Weingärten schon kleine Knospen und hellgrüne Blätter blitzen sehen.
    Das die Natur nach ihren eigenen Spielregeln spielt, mussten wir nach den Osterfeiertagen wieder schmerzlich erkennen. Das Wetter schlug um und in den Tagen des 19. und 20. April kehrte der Winter in unsere Weingärten zurück. Schneefall, Sturmböhen mit bis zu 80 km/h und Temperaturen um den Gefrierpunkt ließ uns wieder um unser kostbares Gut fürchten. Um unsere Reben von einem erneuten Spätfrost zu schützen, wurden gemeinsam mit dem Weinbauverein Deutschkreutz Strohballen angezündet, um mit dem entstehenden Rauch eine Schutzhülle für die Reben zu bilden.

    Danach setzte sich ein weitgehend trockener Frühling durch, der mit ausreichend Niederschlag für eine optimale Vegetation sorgte. Einmal mussten wir in der Nacht vom 10. Mai aufgrund von Temperaturen um den Gefrierpunkt noch zittern, danach zeigte sich der Frühling aber von seiner besten Seite.

    Dass das Jahr immer wieder für Überraschungen sorgte, sahen wir in Form von extremen Regenfällen im Juli und einer Hitzeperiode mit tropischen Temperaturen im August. Zum Eigenschutz bildeten die Trauben eine dicke Beerenhaut, welche sich in intensiver Farbe und weichen Tanninen widerspiegelt. Auch ein sorgfältiges Laubmanagement ist bei so hohen Temperaturen wichtig. Eine gezielte, sanfte Entblätterung der Traubenzone schützt die Beeren vor Verbrennungen. Kurze Gewittergüsse während der Hitze versorgten unsere Weingärten immer wieder mit genügend Wasser. Durch das ausgezeichnete Begrünungsmanagement kann der Boden das Wasser gut speichern und in ausreichender Menge an die Pflanzen abgeben.

    Am 11. September starteten wir früher als in den letzten Jahren in die Ernte. Wir mussten diese aber für ein paar Tage unterbrechen, da sich die ersten Septemberwochen von ihrer schlechtesten Seite zeigten. 77 mm Regen fielen innerhalb von 5 Tagen.
    Ab der letzten Septemberwoche stellte sich dann der langersehnte Altweibersommer ein und wir ernteten unsere Trauben bei wunderschönem, sonnigen und vor allem trockenem Wetter. Am 17. Oktober wurde die Haupternte 2017 mit perfekt ausgereiften Cabernet Sauvignon Trauben beendet.
    Am 22. Dezember, kurz vor dem wohlverdienten Weihnachtsurlaub, ernteten wir eine kleine, jedoch sehr vielversprechende Trockenbeerenauslese.

    Der Jahrgang 2017 zeigt sich bei den Weißweinen in einer fruchtigen, glasklaren Stilistik mit exotischer Frucht, reifen Traubenaromen und einer animierenden Säurestruktur.
    Durch die kleinbeerigen Trauben zeichnen sich die Rotweine mit kräftiger Farbe, trinkanimierenden Aromen und weichen Tanninen aus. Sie bestechen durch einen dichten Körper und eleganten Gaumen.

     

    Falstaff 99 Punkte Rotweinguide 2021 (Jahrgang 2017)

    Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Tabakig-würzig unterlegte intensive dunkle Beerenfrucht, reife Herzkirschen, ein Hauch von Kardamom und Nougat, feiner Edelholztouch. Komplex, sehr saftig, extraktsüßer Kern, feine, tragende Tannine, besitzt große Länge, gute Frische, salzige Nuancen, etwas Schokolade im Abgang, sicheres Reifepotenzial, aber bereits antrinkbar

  • Rebsorte(n): Blaufränkisch
    Ausbau: BIO
    Säure: 6,4 g/l
    Restzucker: 1,0 g/l
    Trinktemperatur: 16-18°C
    Speiseempfehlung: Rind, Wild
    Auzeichnungen
    Falstaff: 99 Punkte

Erfahrungsberichte unserer Kunden

Noch keine Erfahrungsberichte für dieses Produkt vorhanden. Seien Sie der Erste, der ein Kommentar schreibt.
2018
€ 21,99
0,75 Liter
2016/2017
€ 34,99
0,75 Liter
2016
€ 79,90
0,75 Liter
Copyright MAXXmarketing GmbH
JoomShopping Download & Support

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und regelmäßig über aktuelle
Angebote, Verkaufsaktionen, Produktempfehlungen.

Gleich anmelden und
€ 5,- Gutschein** sichern!

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

**Einlösbar bis zum 31.12.2021. Nicht auf bereits getätigte Bestellungen einlösbar. Der Code ist pro Person und Bestellung nur einmal einlösbar. Der CODE ist auch nicht mit anderen Rabatten und Aktionen kombinierbar. Sie benötigen hierzu ein gültiges Kundenkonto auf weinshop24.cc.

Kontakt

weinshop24 OG
Au 50, 6134 Vomp/Tirol
Österreich

Kundenservice:
info@weinshop24.cc

Rechtliche Informationen
Zahlungsmethoden
Sicher einkaufen
Folgen Sie uns
Wir versenden mit
Post Österreich
DHL
Gratisversand AT & DE ab € 99,00

© Copyright 2012-2021 Weinshop24 OG • All rights reserved